Face Swap (present), 2017

Bild vergrössern

© Lauren Huret

Das Video «Face Swap (present)» wurde kürzlich in Bluffdale/Utah (USA) gedreht, genau gegenüber des NSA-Datenzentrums. Seit Edward Snowden die in den USA angewendete Massenüberwachung öffentlich gemacht hat, steht das Zentrum im Verdacht, Informationen über Menschen ohne deren Zustimmung zu speichern. Das Video oder besser lebende Bild nimmt Bezug auf neuere Apps für Smartphones, mit denen man die Gesichter zweier Menschen austauschen kann. Hier nun aber bleibt das Gesicht auf dem Smartphone-Bildschirm gefangen und wird zu einem gähnenden Loch. Das Werk setzt sich mit der Online-Identität und der Verwirrung zwischen dem Maschinen-Objekt und dem Menschen auseinander.

Realisiert mit Hilfe von Dash und Hunter Longe.

Ort: Chipot

Bio

Lauren Huret (1984, France) vit et travaille à Genève. Elle a étudié à l’école de Beaux-Arts de Bordeaux et à la HEAD à Genève. Son travail a été récemment exposé à Lausanne et Genève, notamment au musée Rath. Elle a fini en janvier 2017 une résidence artistique au Centre d’Art Contemporain Zamek Ujazdowski à Varsovie.

laurenhuret.com