No Blackout, 2017-2019

Bild vergrössern

© Marc Renaud

Für seine Fotoreportage No Blackouthat sich Marc Renaud der Heraus-forderung gestellt, eine unsichtbare Materie abzubilden: die Elektrizität. Der Fotograf hat den elektrischen Fluss bis zu seinen Quellen zurückverfolgt: Wasser, Wind, Sonne und fossile Energien. In der Serie zeigt sich die Elektrizität in der Architektur von Betonstrukturen oder in monumentalen Alpenverbindungswegen, sie wird eingefangen von jurassischen Windmasten oder in den weissen Mikrotechnik-Labors in Licht umgewandelt. Den elektrischen Strom zurückverfolgen bedeutet auch, die Fragilität unserer Ressourcen darzustellen und Raum für Fragen bezüglich unserem Energieverbrauch zu lassen.

Ort: NMB

Bio

Marc Renaud (CH), born in 1969, trained as a photographer and went on to study documentary photography at the international Center of Photography in New York. He developed several documentary projects dealing with social issues, notably related to security, work environments, money and politics that have been presented in numerous exhibitions in galleries and festivals in Switzerland and in Europe.

www.marc-renaud.com