Yakoukst -48°. La ville la + froide du monde, 2013

Bild vergrössern

© Steeve Iuncker

Hier ist alles unwiderruflich Eis, und man stellt sich die Frage, was diese Extreme beim Menschen auslösen können. Die 270’000 Einwohner von Jakutsk in Nordsibirien müssen im Winter Temperaturen zwischen -40 und -50°C aushalten, denen sich sonst nur Bergsteiger am Mt. Everest aussetzen müssen, dazu kommen Eis, Nebel und flüchtige Schatten. Im Rahmen einer Weltreise besucht Steeve Iuncker Städte der Extreme (von der tiefstgelegenen Stadt über die bevölkerungsreichste Stadt bis zur mit Schadstoffen am stärksten belasteten Stadt). Von der Weltbevölkerung lebt die Hälfte in Städten. Jakutsk, die kälteste aller Städte, bildet den Auftakt zu diesem neuen Projekt.

Ort: Farelhaus

Bio

Steeve Iuncker (1969, Switzerland) lives and works in Geneva. He also works as a press photographer for a daily newspaper. Steeve Iuncker tirelessly questions the roles of photography and of the image in the fields of information and documentary today in a radical and political way.

iuncker.ch