Schulen – Schulprogramm

Unsere KulturvermittlerInnen laden die SchülerInnen dazu ein, Bilder zu betrachten, sie zu hinterfragen und die behandelten Themen in den Ausstellungen durch eine praktische Erfahrung oder bei einem Künstlergespräch zu vertiefen. Jede Führung oder Workshop ist an die Schulstufe und an die Bedürfnisse der teilnehmenden Klassen angepasst.

Den Flyer herunterladen

BEHANDELTE THEMEN

PHOTOFORUM PASQUART
Nähert euch der Frage nach dem Konflikt, indem ihr die Fotografien von Emmanuel Tussore, unsere Verwendung von Bildern in sozialen Netzwerken mittels der Installation von Romain Roucoules oder die Verbindungen zwischen Traum und Realität ausgehend von den Bildern von David Gagnebin-de Bons entdeckt.

NMB
Diskutiert Fragen zum Glauben im Tempel des Künstlers Mathieu Merlet Briand, den übermässigen Konsum durch Maxime Genouds Lochkameras und die realisierten Werke der Madretsch-SchülerInnen oder diskutiert die Energien durch die Arbeit von Marc Renaud über die Elektrizität.

DISPO HALLE
Untersucht die Frage nach dem Zusammenhang von Kunst und Wissenschaft,
indem ihr die Bilder des SNF-Wettbewerbs für wissenschaftliche Bilder entdeckt, die eine Rückschau auf die Praxis fotografischer Ermittlungen von vier verschiedenen Kantonen aufzeigen.

RESIDENZ AU LAC
Sprecht mittels der Bilder von Lisette Appeldorn und Vanja Bucan über die Beziehung des Individuums zum Bild und seiner Umgebung.

GRENIER
Befragt die Präsenz von Überwachungssystemen oder den Einfluss des Bildes
auf unsere Gesellschaft, indem ihr die Werke von Indré Urbonaité, Esther Hovers und
Thibault Brunet betrachtet.

MAISON FAREL
Sprecht über Fragen der Identität,
indem ihr Fabian Hugos Bilder erforscht.

SCHULE FÜR GESTALTUNG
Diskutiert die Darstellung von Frauen mit der Ausstellung «Women with Binoculars», einer Ausstellung mit einer Bildauswahl von Magnum Photos; ein Besuch, der mit den fotografischen Antworten der Kunststudenten der Schule für Gestaltung auf diese Bilder in ihrem eigenen Ausstellungsraum kombiniert werden kann. In Verbindung mit dieser Ausstellung wird den Schülern ebenfalls ein Fotowettbewerb angeboten.

ÖFFENTLICHER RAUM
Entdeckt die partizipative Ausstellung
«We Call It Home», um über das Thema
soziale Zugehörigkeit zu diskutieren.

FÜHRUNGEN UND WORKSHOPS

1. Interaktive Führung: Besucht die Ausstellungen
anhand eines thematischen Schwerpunkts

2. Workshop Neue Medien: Experimentiert mit digitalen Medien

3. Führung-Workshop: Gestaltet eure eigenen
Fotografien

4. Treffen: Lernt den / die KünstlerIn, ihre / seine Untersuchungen, ihre/seine Arbeitsweise und Motivationen kennen

Dank der Unterstützung des Komitees für Kultur in den Schulen sind die Führungen für Bieler Schulklassen (3.–9. Klasse) kostenlos. Der Kanton Bern unterstützt Schulklassen bei der Reise an einen Kulturort mit Kulturgutscheinen. www.erz.be.ch – Reisegutscheine

Sprachen
Deutsch, Französisch, Englisch oder zweisprachig

Dauer und Tarife
Interaktive Führung 1 Std.: 100.– / Führung und Workshop: 1,5–2 Std.: 180.–, bis 6 Std.: 500.– /
Treffen mit FotografIn: Aufpreis 100.–

Kontakt
kunstvermittlung@jouph.ch, T. + 41 76 339 19 24