Editionen der Bieler Fototage

Die 2014 erfolgreich lancierten «Editionen der Bieler Fototage» präsentieren jedes Jahr ein Bild aus der aktuellen Ausgabe des Festivals in limitierter Auflage. 2017 wurde eine Weiterentwicklung eines von Simon Rimaz ausgestellten Werks ausgewählt.

Ziel der Editionen ist es, die aufstrebende Schweizer Fotografie zu fördern, indem Liebhabern die Möglichkeit geboten wird, zu Sammlern von morgen zu werden.

Simon Rimaz / Nr. 5 / 2017
Etienne Malapert / Nr. 4 / 2016
Yann Haeberlin / Nr. 3 / 2015 
Michal Florence Schorro / Nr. 2 / 2014
Prune Simont-Vermot / Nr. 1 / 2014

Veröffentlichungen 2016

SPOTLIGHT arbeitet die ersten 20 Jahre Aktivitäten der Bieler Fototage auf. Die Publikation thematisiert künftige Herausfor- derungen und Perspektiven von Fotofestivals und der Schweizer Fotografie. Der Beruf des Fotografen wird unter die Lupe resp. vor die Linse genommen, und es werden Karrieren illustriert.

Downs and Ups ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen dem Nationalen Forschungs- schwerpunkt LIVES und den Bieler Fototagen. Drei junge Schweizer Fotografinnen (Simone Haug, Annick Ramp, Delphine Schacher) wurden damit beauftragt, ein Werk über die Kernthemen des Forschungsschwerpunkts – Vulnerabilität und Resilienz – zu schaffen.