SNF-Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder

Bild vergrössern

© Paulin Wendler

Die verborgene Seite der Wissenschaft

Die Wissenschaft ist keine abgehobene, unnahbare Disziplin, sondern entspringt der menschlichen Natur, der Leidenschaft und Hingabe, dem Trial and Error und zuweilen auch glücklichen Fügungen. Einen Einblick in die aktuelle Forschungspraxis geben die 680 Arbeiten, welche die Schweizer WissenschaftlerInnen im Rahmen der Ausgaben 2020 und 2021 des SNF-Wettbewerbs für wissenschaftliche Bilder eingereicht haben. 

An den Bieler Fototagen werden eine Auswahl davon, die von der Jury ausgezeichneten und im Rahmen einer Publikumswahl gekürten Werke sowie von Witold Langlois (Gründer und Kurator von METEO) präsentierte, mit elektronischer Musik hinterlegte wissenschaftliche Bilder und Videos gezeigt.

METEO SCIENCE PERFORMANCE

Dank einer Zusammenarbeit mit Witold Langlois und dem Label METEO wird jedes Jahr eine Musikerin oder ein Musiker eingeladen, inspiriert durch die Bilder des Wettbewerbs ein Musik-Set  zu komponieren. Dieses Jahr ist es Violeta West, die den letzten Teil dieses interdisziplinären Projekts komponiert hat, das Bilder und elektronische Musik zusammenbringt. Ihre audiovisuelle Kreation wird beim Festival im Rahmen einer immersiven Installation zu entdecken sein. Dies gilt auch für die vier vorangehenden Stücke, die von Pulgasari, Sunareht, Fashion Italia und Aamourocean realisiert wurden.
Violeta West hat auch das Logo und die Porträts der KünstlerInnen, die seit seiner Lancierung am Projekt teilgenommen haben, geschaffen.

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNF).